A A A
Montag, 23. Januar

| Newsletter
| RSS-Feed
| Termine
| Recherche

| Mediaservice
| Impressum
| Mail an den Verlag

| Link mailen
| Startseite
 

move moderne verwaltung berichtet detailliert über die Hintergründe der IT-gestützten Reform der öffentlichen Verwaltung auf Bundes- und Landesebene.


20.1.2017

| Thüringen: Geodaten für jedermann

Der Freistaat Thüringen bietet seit Anfang des Jahres Geobasisdaten auf seinem Geodatenportal kostenfrei zum Herunterladen an.


19.1.2017

Achtung Wildwechsel: Ein Wildunfallkataster soll hessischen Polizeibeamten die Arbeit erleichtern.

| Hessen: Wildunfälle schnell erfassen

Ein Wildunfallkataster soll hessischen Polizeibeamten die Arbeit erleichtern. Mit der Anwendung können Unfalldaten erfasst und Pächter von Jagdrevieren schnell ausfindig gemacht werden.


| Deutscher Wetterdienst: Wetter- und Klimadaten gratis abrufen

Der Deutsche Wetterdienst kann seine umfassenden Wetter- und Klimadaten künftig kostenfrei für alle Nutzer bereitstellen. Das Bundeskabinett hat jüngst die nötige Gesetzesänderung verabschiedet.


| Onlinezugangsverbesserungsgesetz: Chance für moderne Verwaltungsangebote

Das neue Onlinezugangsverbesserungsgesetz (OZG) soll einen einheitlichen Zugang zu digitalen Dienstleistungen der öffentlichen Verwaltung schaffen. Das Unternehmen cit befürwortet die Entwicklung und rät, zügig mit der Umsetzung eigener und vor allem nutzerfreundlicher Angebote zu beginnen.


18.1.2017

| Archivierung: Vier Länder kooperieren

Sachsen-Anhalt beschreitet mit Hamburg, Bremen und Schleswig-Holstein gemeinsame Wege bei der Archivierung digitaler Daten.


| Fujitsu: Konferenz für die digitale Verwaltung

Erstmals veranstaltet der Technologiekonzern Fujitsu in Berlin eine Konferenz über Zukunftsperspektiven der öffentlichen Verwaltung. Die Eröffnungsrede der Veranstaltung hält Bundes-CIO Klaus Vitt.


Die deutsche eID-Infrastruktur soll für eine europaweite Nutzung geöffnet werden.

| eIDAS-Verordnung: EU-taugliche eID-Infrastruktur

Ein Konsortium aus acht Unternehmen will die deutsche eID-Infrastruktur für eine europaweite Nutzung gemäß der eIDAS-Verordnung der EU öffnen.


Europäisches Patentamt in München: Agiles Reporting mit SAS.

| Europäisches Patentamt: Agiles Reporting mit SAS

Mit einem Reporting-System des Unternehmens SAS ist das Europäische Patentamt auf dem Weg zur digitalen Behörde jetzt einen Schritt weiter.


17.1.2017

| Hessen: Neue Website der HVBG online

Der neue Internet-Auftritt der Hessischen Verwaltung für Bodenmanagement und Geoinformation setzt auf klare Strukturen und responsives Webdesign.


16.1.2017

Hartmut Schubert, CIO des Freistaats Thüringen, kündigt weitere Schritte zur Absicherung der IT-Infrastruktur des Bundeslandes an.

| Thüringen: IT-Sicherheit weiter erhöhen

Hartmut Schubert, CIO des Freistaats Thüringen, kündigt weitere Schritte zur Absicherung der IT-Infrastruktur des Bundeslandes an. Das Landesrechenzentrum soll zum zentralen Dienstleister auch in Fragen der IT-Sicherheit werden.


| secunet: Sicherheitslösung für Ulmer Kommando

Die Bundeswehr beschafft hochsichere IT-Lösungen beim deutschen Anbieter secunet. Der Auftrag hat ein Volumen im zweistelligen Millionen-Euro-Bereich.


| Thüringen: Einheitliches ERP-System für Hochschulen

Zehn Hochschulen in Thüringen führen ein neues ERP-System ein. Den Zuschlag für das Verbundprojekt erhielt das Lübecker Software-Haus MACH.


| Niedersachsen: Gerichte und BAMF kommunizieren elektronisch

Den elektronischen Rechtsverkehr mit dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) ausgebaut haben die niedersächsischen Verwaltungsgerichte. Verfahren können dadurch beschleunigt werden.


| Bund: Zentrales Portal für E-Beschaffung

Informationen und Anwendungen rund um die elektronische Beschaffung hat das Beschaffungsamt des Bundesministeriums des Innern jetzt in einem zentralen Online-Portal zusammengeführt.


13.1.2017

Zahlreiche Geobasisdaten stehen ab sofort auf dem Open-Data-Portal des Landes Nordrhein-Westfalen zur Verfügung.

| Nordrhein-Westfalen: Geobasisdaten kostenlos abrufen

Das Land Nordrhein-Westfalen stellt über sein Open-Data-Portal ab sofort zahlreiche Geobasisdaten zum kostenlosen Download zur Verfügung.


| Sachsen-Anhalt: Landes-App bekommt neues Gesicht

Eine Rundum-Erneuerung erfährt derzeit das mobile Informationsangebot des Landes Sachsen-Anhalt. Die Sachsen-Anhalt-App erscheint dann nicht nur in neuem Design, sondern auch mit neuen Inhalten.


| Hessen : Entdeckungsreise auf Instagram

Der offizielle Instagram-Account des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst „entdecke_hessen“ verzeichnet nach einem halben Jahr bereits 2.100 Abonnenten.


12.1.2017

| Dataport: Einzug ins neue Rechenzentrum

Sein Großprojekt zur Errichtung eines neuen Rechenzentrums hat der IT-Dienstleister Dataport abgeschlossen. Landes- und Kommunalverwaltungen der Bundesländer Hamburg, Schleswig-Holstein, Bremen sowie Sachsen-Anhalt steht damit künftig eines der sichersten Rechenzentren Europas zur Verfügung.


| Governikus/Optimal Systems: Technologiepartnerschaft vereinbart

Eine weitreichende technologische Partnerschaft haben die Unternehmen Governikus und Optimal Systems geschlossen. Über Schnittstellen zwischen den Lösungen der beiden Anbieter können künftig in der ECM-Software enaio abgelegte Dokumente mit Governikus signiert werden, was deren Authentizität garantiert.


| Saarland: EA kommt gut an

Das Angebot des Einheitlichen Ansprechpartners wird im Saarland gut genutzt. Mittlerweile ist es auch möglich, Verfahren komplett elektronisch abzuwickeln.


| Brandenburg: i-Kfz mit Telecomputer-Lösung

In Brandenburg wird eine zentrale Lösung zur internetbasierten Fahrzeugzulassung eingeführt. Den Zuschlag erhielt das Telecomputer-Fachverfahren eKOL-KFZ mit dem Modul i-Kfz.


11.1.2017

| Hessen: Beratungsstelle für IT-Sicherheit

Eine neue Beratungsstelle der Hessischen Zentrale für Datenverarbeitung unterstützt die Landesbehörden bei der Erstellung von IT-Sicherheitskonzepten.


| BWI : IT-Dienstleistungen für die Bundeswehr

Einen neuen Leistungsvertrag über IT-Dienstleistungen haben die Bundeswehr und BWI Informationstechnik unterzeichnet. Das Unternehmen wird demnach unter anderem die mehr als 140.000 Bundeswehr-PCs betreiben. Auch eine Weiterentwicklung der IT-Infrastruktur, etwa durch eine Bundeswehr-Cloud, ist vorgesehen.


10.1.2017

| Thüringen: Online-Services etablieren sich

Zuständigkeitsfinder und Formular-Server des Freistaats Thüringen werden in zunehmendem Maße von den Bürgern genutzt. Bei den Kommunen und Landesbehörden kann die elektronische Vergabe eine steigende Resonanz aufweisen.


Staatssekretärin Katrin Lange aus Brandenburg übernimmt den Vorsitz des IT-Planungsrats.

| IT-Planungsrat: Brandenburg übernimmt Vorsitz

Katrin Lange, Staatssekretärin im Innenministerium des Landes Brandenburg, ist die neue Vorsitzende des IT-Planungsrats.


| zum Seitenanfang  
//

Aktuell in Kommune21

Kommune21 Ausgabe 1/2017
Heft 1/2017
(Januarausgabe)
Status quo beim E-Government

Aktuell in stadt+werk

stadt+werk Ausgabe 1/2017
Heft 1/2 2017
(Januar / Februar)
Die Erde als Energiequelle