Nordrhein-Westfalen

krz druckt Wahlbenachrichtigungen

[19.4.2017] Die Wahlbenachrichtigungen für die Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen werden im Druckzentrum des Kommunalen Rechenzentrums Minden-Ravensberg/Lippe (krz) produziert, verpackt und verschickt. Bis zum 23. April müssen die Unterlagen zugestellt sein.

Das Druckzentrum des Kommunalen Rechenzentrums Minden-Ravensberg/Lippe (krz) produziert seit Anfang April Wahlbenachrichtigungen für die Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen am 14. Mai. Insgesamt rund 1,35 Millionen Briefsendungen bereitet der Lemgoer IT-Dienstleister nach eigenen Angaben hierfür innerhalb einer Woche auf, druckt und kuvertiert sie. Die Zustellung erfolgt durch die Deutsche Post. Spätestens am 23. April müssen alle Wahlbenachrichtigungen zugestellt sein, berichtet das krz. Um diese große Menge an Briefsendungen zu bewältigen, wird im krz seit dem 7. April in Schichten gearbeitet. Neben den fest angestellten Fachleuten helfen erstmalig auch zwei Aushilfskräfte dabei, die insgesamt zwölf Euro-Paletten mit Papier und rund 20 Euro-Paletten mit Briefumschlägen über die Druck- und Kuvertierstraßen zu verarbeiten. Auf die technische Infrastruktur sei ebenfalls Verlass: Mit den im krz für die Landtagswahl eingesetzten Drucksystemen lassen sich bis zu 60.000 jeweils individuell beschriftete Druckseiten pro Stunde drucken und die Kuvertierstraßen schaffen im gleichen Zeitraum etwa 36.000 Kuvertierungen.

Weitere Informationen:
www.krz.de

Quelle: www.move-online.de