A A A
Montag, 22. Mai

| Newsletter
| RSS-Feed
| Termine
| Recherche

| Mediaservice
| Impressum
| Mail an den Verlag

| Link mailen
| Startseite
 

Landesamt für Vermessung und Geoinformation

Aktuelle Bodenrichtwerte online

[21.4.2017] Alle zwei Jahre werden die Bodenrichtwerte in Thüringen neu ermittelt. Ab sofort können die aktualisierten Werte im Geoportal Thüringen kostenfrei abgerufen werden.


Um die aktuellen Verhältnisse auf dem Grundstücksmarkt widerzuspiegeln, ermitteln die Gutachterausschüsse die Bodenrichtwerte für Thüringen alle zwei Jahre neu. Nachdem der Freistaat Thüringen bereits seit Jahresbeginn seine Geobasisdaten kostenfrei zum Herunterladen auf seiner Internet-Plattform anbietet (wir berichteten), werden jetzt auch die aktuellen Bodenrichtwerte im Rahmen des Landesprogrammes „Offene Geodaten“ bereitgestellt. „Die von den neun Gutachterausschüssen für Grundstückswerte zum Stichtag 31.12.2016 flächendeckend für Thüringen ermittelten Bodenrichtwerte stehen nun zur Verfügung“, sagt Uwe Köhler, Präsident des Landesamts für Vermessung und Geoinformation. „Die über 17.500 Bodenrichtwerte wurden auf Basis der jährlich über 30.000 durch die Geschäftsstellen der Gutachterausschüsse ausgewerteten Kaufverträge ermittelt und sind ein wesentliches Element zur Herstellung der Grundstücksmarkttransparenz. Mittels dieser Richtwerte können sich Käufer und Verkäufer über den Wert von unbebauten Grundstücken informieren.“ Die Bodenrichtwerte im Geoportal Thüringen sind landkreisweise oder thüringenweit im Shape-Format erhältlich. In eigene Geoinformationssysteme können die Daten auch als Web-Map-Service (WMS) beziehungsweise als Web-Feature-Service (WFS) integriert werden. Nach Angaben des Landesamts für Vermessung und Geoinformation gestattete Thüringen als eines der ersten Bundesländer die uneingeschränkte und kostenfreie kommerzielle und nichtkommerzielle Weiterverwendung der Bodenrichtwerte. Dieses Angebot richte sich in erster Linie an Verwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft. Den Bürgern steht das Bodenrichtwertinformationssystem Thüringen (BORIS-TH) zur Verfügung. Über die Suchfunktionen Gemeinde, Straße und Hausnummer beziehungsweise Gemarkung, Flur und Flurstück kann sich jeder Interessierte kostenlos über die Bodenrichtwerte für Baugrundstücke und landwirtschaftliche Flächen informieren und auch Ausdrucke erstellen. (sav)


Weitere Informationen:
||| www.geoportal-th.de
||| www.bodenrichtwerte-th.de



Druckversion (öffnet neues Fenster)


||| Text

||| PDF


Stichwörter


- Landesamt für Vermessung und Geoinformation - Thüringen - Open Data - Geodaten-Management -

Weitere Artikel aus dem Bereich Geodaten-Management:


| G20-Treffen: Karten sorgen für Sicherheit [12.5.2017] Beim diesjährigen Treffen der G20-Finanzminister und -Notenbankgouverneure in Baden-Baden sorgte die Software Cadenza von Disy Informationssysteme mit für die Sicherheit der Veranstaltung.

| Geoportal Deutschland: Karte des Monats Mai [10.5.2017] Die Karte des Monats im Geoportal Deutschland visualisiert im Mai den Innovationsindex 2016. Weitere Karten des Monats befassten sich mit der Unfallbilanz, Startup-Hotspots oder einem Überblick über die Ärztedichte.

| Sachsen : Bergbau wird digital [29.3.2017] Das sächsische Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie und das Oberbergamt präsentieren die Ergebnisse des Pilotprojekts ROHSA 3.1. Im Rahmen des Projekts sind rohstoffgeologische Daten des mittleren Erzgebirges erfasst, digitalisiert und bewertet worden.

| Mecklenburg-Vorpommern: Portal für Erosionsereignisse online [20.3.2017] Tiefe, ausgespülte Rinnen im Boden, abgeschwemmte und verwehte Erde – das sind Zeichen von Bodenerosionen. Ab sofort können solche Fundstellen in Mecklenburg-Vorpommern zur Gefahrenabwehr auch über das Internet gemeldet werden.

| Copernicus: Mit CODE-DE die Erde online erforschen [17.3.2017] Für Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt ist eine neue Ära der Erdbeobachtung angebrochen. Alle Daten des europäischen Programms Copernicus sind nun auf der Plattform CODE-DE frei zugänglich.

| Hessen: GruSchu schafft Transparenz [16.3.2017] Mit der Freischaltung des neuen Fachinformationssystems Grund- und Trinkwasserschutz Hessen schafft das Hessische Landesamt für Natur, Umwelt und Geologie mehr Transparenz im Umgang mit der lebensnotwendigen Ressource Wasser.

| Geodaten-Infrastruktur Deutschland: Über Ausbau verständigt [28.2.2017] Die Weichen für den weiteren Ausbau der Geodaten-Infrastruktur Deutschland (GDI-DE) sind jetzt von Experten aus Bund, Ländern und Kommunen gestellt worden.

| Sachsen-Anhalt: Planen mit 3D-Gebäudemodell [28.2.2017] Kommunen und Planungsbüros in Sachsen-Anhalt können jetzt ein neues 3D-Gebäudemodell des Landes nutzen, beispielsweise für Gebäude-Management-Systeme, Solarkataster oder die Darstellung der Lärmausbreitung.

| Bremen/Hamburg: Gemeinsame Sache bei GDI [15.2.2017] Ihre Geodaten-Infrastrukturen wollen Bremen und Hamburg auf eine gemeinsame technische Plattform heben und dabei von Synergieeffekten profitieren. Die technische Basis für die Kooperation stellt IT-Dienstleister Dataport zur Verfügung.

| Thüringen: Geodaten für jedermann [20.1.2017] Der Freistaat Thüringen bietet seit Anfang des Jahres Geobasisdaten auf seinem Geodatenportal kostenfrei zum Herunterladen an.

//

Aktuell in Kommune21

Kommune21 Ausgabe 5/2017
Heft 5/2017
(Maiausgabe)
Dokumenten-Management

Aktuell in stadt+werk

stadt+werk Ausgabe 3/2017
Heft 5/6 2017
(Mai / Juni)
Rekommunalisierung – Streit bleibt möglich